DE/Prabhupada 0297 - Wissbegierig die absolute Wahrheit zu verstehen - er benötigt einen spirituellen Meister

From Vanipedia
Jump to: navigation, search
Go-previous.png Vorherige Seite - Video 0296
Nächste Seite - Video 0298 Go-next.png

Wissbegierig die absolute Wahrheit zu verstehen - er benötigt einen spirituellen Meister
- Prabhupāda 0297


Lecture -- Seattle, October 4, 1968

Unser Vorgang ist: ādau gurvāśrayaṁ sad-dharma pṛcchāt. Man muss einen echten spirituellen Meister annehmen und ihm Fragen stellen, sad-dharma pṛcchāt. Das Śrīmad-Bhāgavatam sagt auch: "Jijñāsuḥ śreya uttamam." - "Derjenige der wissbegierig ist, die Absolute Wahrheit zu verstehen, benötigt einen spirituellen Meister." Tasmād guruṁ prapadyeta jijñāsuḥ śreya uttamam (SB 11.3.21). Jijñāsuḥ bedeutet wissbegierig, jemand, der nachfragt. Nachzufragen ist natürlich. Genau wie ein Kind: wenn es heranwächst, fragt es seine Eltern: "Vater, was ist das? Mutter, was ist das? Was ist das? Was ist das?" Das ist gut. Ein wissbegierigesKind, das sich erkundigt, bedeutet, dass es ein sehr intelligentes Kind ist. So sollten auch wir intelligent sein und nachfragen, jijñāsā. Brahma-jijñāsā. Dieses Leben ist für brahma-jijñāsā bestimmt, um Gott zu verstehen, um nach nach Gott zu fragen. Dann ist das Leben erfolgreich. Athāto brahma jijñāsā. Und wenn man fragt und fragt und fragt, und versteht und versteht und versteht, was ist dann die höchste Ebene? Das wird in der Bhagavad-gītā erklärt: "Bahūnāṁ janmanām ante jñānavān māṁ prapadyate" (BG 7.19). Nach vielen, vielen Geburten in denen man gefragt hat, wenn man tatsächlich ein weiser Mensch wird, ein Mensch des Wissens wird, was geschieht dann? "Bahūnāṁ janmanām ante jñānavān māṁ prapadyate" - "Er gibt sich mir hin", sagt Kṛṣṇa. Warum? Vāsudevaḥ sarvam iti. Er versteht, dass Vasudeva, Kṛṣṇa die Ursache aller Ursachen ist. Sa mahātmā su-durlabhaḥ. Doch solch eine große Seele, die das versteht, ist sehr selten. Deshalb sagt das Caitanya-caritāmṛta: "Sei bado catura" - "Er ist sehr intelligent."

So, dies ist die Definition einer intelligenten Person. Wenn wir intelligent sein möchten, dann können wir den Vorgang, wie man intelligent wird, annehmen. Doch auf der anderen Seite: Wenn wir tatsächlich intelligent sind, warum dann nicht das Kṛṣṇa-Bewusstsein sofort annehmen und noch intelligenter werden? Ohne, ohne diesen Vorgang braucht ihr... Er wurde euch von der grossherzigsten Inkarnation, Lord Caitanya angeboten. Er bietet euch an, kṛṣṇa-prema-pradāya te (CC Madhya 19.53). Er gibt euch Liebe zu Kṛṣṇa. Rūpa Gosvāmī bringt Lord Caitanya seine Ehrerbietungen dar: " Namo mahā-vadānyāya kṛṣṇa-prema-pradāya te" - "Oh Mein lieber Lord Caitanya, Du bist die wohltätigste, grossherzigste aller Inkarnationen." - Warum? - "Weil Du jedem direkte Liebe für Kṛṣṇa gibst. Die Liebe zu Kṛṣṇa, die nach vielen, vielen Geburten nicht erreicht werden kann, verteilst Du so freizügig: 'Nimm sie sofort.' " Namo mahā-vadānyāya kṛṣṇa-prema-pradāya te kṛṣṇāya kṛṣṇa-caitanya. Sie konnten verstehen: "Du bist Kṛṣṇa", andernfalls wäre es niemandem sonst möglich gewesen, Kṛṣṇa-prema, Liebe zu Kṛṣṇa so freizügig zu verteilen. "Du bist Kṛṣṇa, Du hast diese Macht." Und tatsächlich ist Er das. Kṛṣṇa gab keine Kṛṣṇa-prema, Liebe zu Kṛṣṇa, als Er persönlich kam und die Bhagavad-gītā lehrte. Er sagte einfach: "Sarva-dharmān parityajya mām ekaṁ śaraṇaṁ vraja" (BG 18.66). Doch die Menschen verstanden Ihn falsch. Deshalb kam Kṛṣṇa als Gottgeweihter und bot allen Menschen Kṛṣṇa-prema an. So, unsere Bitte an alle ist, dass Ihr diese Bewegung für Kṛṣṇa-Bewusstsein annehmt und ihr werdet fühlen: "Ich will nichts mehr, nichts mehr. Ich bin zufrieden, vollkommen zufrieden." Vielen Dank.